Blog am Dienstag –

Diene Dir selbst!

Was tun, wenn Deine Selbstliebe in der Opferhaltung feststeckt?

5 Tipps, um aus Deiner Opferrolle herauszukommen

 

Heute am Dienstag, am Tag des Dienens für Dich, an Dir, lade ich Dich ein, Dir bewusst zu machen, wie sehr es Dir gelingt, Dein Leben so zu leben, wie es Dir Freude bereitet.

Tage wie diese, in denen wir jetzt leben, sind nicht immer ein SchleckerLeckerEis.

Was bedeutet das?
Wir haben keine Wahl zur Auswahl.
Wir nehmen das, was wir bekommen.
Wir überwinden uns zu einer Geschmackssorte, die nicht unsere ist.
Wir empfinden nicht das, was wir wollen.
Wir können uns selbst nicht mehr riechen.
Wir vernehmen Geräusche, die uns betäuben.

Was nehmen wir wirklich wahr?
Wie fühlen wir uns?
In dieser Isolation. In dieser Einengung.

Erkennst Du das Wundervolle der Momente in der Stille?
Oder
Fühlst Du Dich als Opfer?

Das Wundervolle in der Stille sind die Momente der Ruhe. Des SchwEiGens. Der Innenschau. Der Einkehr. Des Innehaltens. Das Glück in sich spüren.

Hingegen ist in der Opferrolle die Laune im Keller. Der Verzicht groß. Der Aufwand für das Ziel, wenn eines vorliegt, sehr groß. Die Hingabe umso intensiver. Der Verlust deklariert das Sein.

Das Leben lädt Dich ein, Deine Gefühle wahrzunehmen.

Zu erkennen, wann Du was geopfert hast.

Ist es die Lebenszeit? Sind es materielle Werte? Hast Du Deinen Lebenstraum geopfert? Freunde? …

Wo fühlst Du Dich um was gebracht?
Was hast Du nicht erhalten, obwohl Du der Meinung bist, es stünde Dir zu?

Schließe Deine Augen.
Atme tief ein und aus.
Erkenne den Weg Deines Herzens.

Aus der Opferrolle. Aus der Komfortzone. Aus der Rolle des Couchpotatoes. In die Rolle der Selbstverliebtheit.

Lebst Du ein Leben, wie Du es willst?
Oder
Sperrst Du Dich selbst ein und die äußere Isolation spiegelt Dir nur Deine innere?

Erkenne in diesem Spiegel Deinen Wunsch, nach dem sich Deine Seele sehnt.
Erkenne, ob
– ein Umzug
– ein Berufswechsel
– eine neue Liebe
– ein neues Umfeld
– die Befreiung der Angst die Lösung aus Deinem Isolationsgefühl wäre.

Ein Umzug, Berufswechsel, neues Umfeld oder eine neue Liebe können Dich fordern. Aus der Reserve locken. Dir auch das Pendant zum Istzustand zeigen.

Die Befreiung der Angst beinhaltet mehr:
– Respekt vor Deinem wahren ICH.
– Deine Selbstliebe stärken.
– ins Tun kommen und VerAntWortung übernehmen.
– Deine Schatten, die sich auch in Unruhen äußern, anschauen und sie annehmen.
– selbstbewusst Entscheidungen aus Deinem Herzen treffen.
– Geduld.

 

Erblühe in Deiner Bewusstwerdung!

Trau Dich, Deinen Weg zu gehen. Aus der Isolation in die Freiheit der Selbstliebe.

 

Das Gefühl, in der Opferrolle zu sein, zeigt Dir, Deine Altlasten zu befreien. Deinen Rucksack auszumisten.

Dieses Gefühl schenkt Dir reinen Wein ein, der Dich mit folgenden 5 Tipps bereichert:
– Löse Dich jetzt von Menschen, die Dich „anketten“.
– Sei bereit, zu dem unbekannten Ufer aufzubrechen.
– Sei bereit, Dich für Dein Ziel einzusetzen.
– Respektiere Dein Sein.
– Übernimm SelbstVerAntWortung für Dein Tun und Nichttun.

5 Gründe, warum das TUN so wichtig ist:

Komm ins Tun, damit
– Du lernst, Situationen anzunehmen und Dich zu befreien.
– Du das SchleckerLeckerEis selbst aussuchst und es genießt.
– Du keine Magenkrämpfe bekommst, sondern sich das Eis in Dir wohlfühlt.
– Du Freude am Geschmack im Sein hast.
– der Mut die Angst besiegt.

 

Du entscheidest, ob Du Dich für Selbstliebe oder Opferrolle entscheidest. Du bist der/die SchöpferIn Deines wundervollen Lebens.

Lebe Dein Glück!

Hier unten auf diesem LINK kommst Du zu meinem neuesten Video-StINP mit Mona Zöschinger.

Dieses StINP auf meinem YouTubeCanal bereichert Dich mit Impulsen zu diesem wundervollen Monat Februar. 

Blog am Dienstag – Diene Dir selbst!

Was tun, wenn Deine SelbstLiebe in der Opferrolle feststeckt?

Wenn sie in der Opferrolle erstickt? Der Hals zugeschnürt ist. Die Luft wegbleibt. Der Atem nicht zum Zug kommt.

Fühle diese Vorstellung.

Was ist Dein erster Gedanke beim Lesen dieser letzten Zeilen? Was möchtest Du jetzt tun, damit Du wieder Luft ablassen kannst? Dein Herzschlag im gleichmäßigen Rhythmus fühlst. Deine Rolle im Leben erkennst.

5 Tipps, die Dich in die SelbstLiebe bringen können:

– Sage Nein, wenn Du ein NEIN fühlst

– Nimm Dich so an, wie Du  bist

– Sage ein lautes und klares JA zu Dir

– Stelle Dich in den Vordergrund

– Liebe Dich selbst, wie Deinen Nächsten!

 

Lebe Dein Glück!

Kennst Du Telegram?

Den neuen Kanal mit Mona Zöschinger und mir!

Tägliche StärkungImNichtstunPäuschen bereichern Dich, wenn Du bereit dazu bist!

Tagesimpuls und Seelengesang können Dich unterstützen. Auf Deinem Weg von der Dunkelheit in die Klarheit.

https://t.me/stnpheikeadamiundmonazoeschinger

 

Lebe Dein Glück! Nutze die Chance, denn

“Das Leben findet sekündlich statt!”

Unter den nachfolgenden LINKs, erfährst Du mehr über mich und meine Arbeit als Autorin und Glückscoach.

Facebook

Facebook – Heike Adami Autorin  

Telegram – StärkungImNichtstunPäuschen

 Pinterest Heike Adami

Instagram Heike Adami

Amazon Heike Adami

YouTube Heike Adami

Du weißt nicht, wie Du Dein Leben neu kreieren sollst?

Du weißt nicht, welchen Weg Du gehen sollst?

Du weißt nicht, worauf Du Deinen Fokus legen sollst?

Öffne Herz und Geist!

Wähle hier einen kostenfreien Klarheitstermin.

Stärke Deinen Selbstwert.

BeAchte Dein Leben mehr und Du erkennst, das was Du benötigst, um Deine Vision zu leben.

Lebe Dein Glück!

Der Klang des Schweigens
Logo_Lebe-Dein-Glueck-Autorin-Glueckscoach-Heike-Adami-Augsburg