Blog am Mittwoch –

Tag des Glücks, Tag der Kommunikation

Negatives und Du versus Glück in Sicht

In den letzten Tagen habe ich vermehrt Sätze wie diesen gehört

„Jeder Tag hält Negatives für mich bereit.“

WOW!

Ich finde, dieser Satz hat etwas.

Wie wirkt er auf Dich?

„Jeder Tag hält Negatives für mich bereit.“

Er ist fokussiert. Zielgerichtet auf das Schlechte im Leben. Zielgerichtet auf so viel Übles, dass für Positives kein Platz da ist, selbst wenn es, das Positive,

– nur die Zeit des Augenzwinkerns hätte.

– der liebevolle Blick des Hundes wäre.

– der harmonische Akkord im Lied aus dem Radio klänge.

 

Ist das Leben so negativ, wie dieser Satz schwingt, ist es Zeit den Tag genauer unter die Lupe zu nehmen.
Sich selbst Fragen zu stellen. Sie ehrlich zu beantworten. Den Moment des Seins, der Negativität zu analysieren.

Liegt das Negative im Körper, in Form des Schmerzes?
Liegt das Negative im Außen? Überhäufen unbezahlte Rechnungen den Tagen? Missfällt der Job? Habe ich gerade keinen? Lebe ich allein?

 

 

Wo liegt das Problem, um zu sagen „Jeder Tag hält Negatives für mich bereit.“?

Ich hoffe, Dein Tag ist nicht sooo Negativ gesät. Es liegt auch immer im Betrachter des Seins, was Negativ ist und wie viel, viel ist.

Du kannst die Welt nicht direkt bessern. Nicht Dein Umfeld. Nicht Deinen Arbeitgeber. Aber Du kannst bei Dir anfangen.
Ändere die Blickrichtung. Ändere die Wertigkeit einzelner Dinge.

Dieses Jahr enthält viele Momente des Wandels. Des Gefühlsflusses. Der Transformation.
Du entscheidest!

Du entscheidest, ob Du immer wieder Negatives empfängst und es Dich ausraubt, oder, ob Du diesen Krug an Dir vorüberziehen lässt.

 

 

10 Tipps, wie Du Negatives in Deinem Leben ausdünnen kannst

1. Hör auf Deine Seele
Nimm Deine Intuition stärker wahr. Fühlt sich die Entscheidung richtig gut an? Oder krümmt sich Dein Magen?

2. Verlasse die Phase des Pessimisten
Sieh nicht alles schlimmer, als es ist. Ändere den Blickwinkel. Atme tief in den Bauch ein und aus. Atme dorthin, wo die Gefühle sitzen. Betrachte dann noch einmal die Situation.

3. Zweifel entmutigen
Zweifel sind Gedanken, die in Deinem Kopf herumgeistern. Die ihn strapazieren. Die Szenarien ausmalen, die nicht unbedingt eintreffen.

4. Steig aus Deinem Gedankenkarussell aus
Zu viel Gedanken zerbröseln Dich. Zermahlen Dich. Rauben Dich aus. Und was haben sie gebracht? Du bist müde. Kommst nicht ins Tun. Bleibst im Hamsterrad und siehst weiterhin alles negativ.

5. Erkenne alte Glaubenssätze und Verhaltensweisen
Beobachte Dich, wenn Du glaubst, Negatives umzingelt Dich wieder. Ist es wirklich so, oder sind es alte Muster, die Dich hindern vorwärtszukommen.

6. Kläre Deinen Geist
Was willst Du wirklich? Du und nur Du! Lebst Du selbstbestimmt?

7. Sende Deine Wünsche an das Universum
Du bist wieder in einer solchen Situation. So stelle Dir vor, was Du wirklich haben möchtest. Fühle es, als wäre es bereits da. Als wärest Du bereits davon umgeben.

8. Überarbeite die Liste der Bekannten
Lass nur noch die Menschen in Dein näheres Umfeld, die Dir guttun. Schenke allen anderen die große Freiheit von Dir.

9. Setze Grenzen
Du musst nichts. Du kannst! Lebe authentisch. Tu das, was Dir gefällt. Lass Dich nicht überrumpeln. Nicht über den Tisch ziehen. Gewinne Zeit. Denke nach. Sage Nein, wenn Du ein meinst.

10. Liebe was Du tust!
Automatisch tust Du nur das, was Du liebst.

Der Zusatzpunkt lautet

Achte auf Deine Gedanken und Worte. Beides führt zu Deinem Handeln!

Sind mehrere Menschen an jener Situation beteiligt, so wäge ab, was Du tun darfst.
– Entscheide nicht, um das Gefühl zu bekommen, dazuzugehören. Und das auf biegen und brechen.
– Hör auf Dein Herz.
Auch hier wieder, wie immer in Deinem Leben – Du entscheidest!

 

Geschieht etwas Negatives, so nimm die Situation an und sage Dir, es könnte noch schlimmer sein. Bedanke Dich für die Erkenntnisse, die Du gewonnen hast. Für die Herausforderung, die Dich zu dem gemacht hat, der Du bist. Für Dein Tun, um so damit umzugehen, dass du es mit Deiner Selbstliebe tust.

Du hast es in Deiner Hand.
Auch Du kannst das Glück in Dir fühlen und es leben. Denn,

 

Auch im tiefsten Tal scheint die Sonne!

 

Du brauchst Dich nur so zu drehen, damit Du sie siehst. Fühlst. Das momentane Wohlfühlgefühl in Dir aufsteigen kann und Dich füllt. Die Lebensfreude in Dir wächst und Du das Leben nicht mehr sooo Negativ siehst, auch wenn die Situation nicht so freundlich erscheint.

 

Probier es aus.

Eine Situation drei Verfahren
– Du denkst schlecht. Nimmst Deine Gefühle und die darauffolgende Handlung wahr.

– Du denkst neutral. Nimmst die Situation an, wie sie ist, Du kannst sie eh nicht ändern. Auch hier lassen Deine Gefühle die Handlung passend folgen.

– Du denkst positiv. Erkennst das Gute im Schlechten. Nimmst Deine Gefühle wahr.
Welcher Unterschied liegt vor? Fühle es!

 

Suchst Du das Glück in der Schale einer Nuss, so findest Du es nicht. Viele Wege und Möglichkeiten bringen Dir Deine Ernte. Der Weg dorthin kann lang und schwierig sein. Die Erfahrungen, die Du auf diesem Weg machst, werden Dich um ein Vielfaches bereichern.
Bist Du dabei dankbar, so wirst Du achtsamer und fokussierst Deinen Blick auf das Positive.
Et voilà! Da ist es. Das Positive in Deinem Leben, das Du zuvor übersehen hast. Nicht erkanntest. Nicht wahrnahmst.

In diesem neuen Gefühl wirst Du
– aufhören zu meckern.
– genau hinschauen.
– nicht alles so eng sehen.
– immer öfter die Situation annehmen.
– mehr Lebensfreude fühlen.

Lebe Dein Glück!
Mittwoch – Tag der Kommunikation, Tag des Glücks
Frag Dich selbst, was Dir guttut. Welchen Rhythmus Dein Herz mit Dir tanzen will. Auch Du kannst Dein Glück leben, wenn Du bereit bist, aus der Gewöhnlichkeitszone herauszukommen, und nicht alles hinnimmst, wie es ist.

 

Blog am Mittwoch – Tag des Glücks, Tag der Kommunikation!

Hör auf Deinen Bauch.

Welchen Rhythmus möchte Dein Herz mit Dir tanzen?

Welcher Schmerz klopf bei Dir warum an?

Lebe Dein Glück!

Schenke Dir eine Auszeit – Ein StärkungImNichtstunPäuschen!

Es ist die Zeit, in der Dir besonders bewusst wird, welche Möglichkeiten Du selbst hast, um durch kleine Veränderungen Dein Leben zum Positiven zu wandeln. Mehr Leichtigkeit und Lebensfreude zu genießen.

https://heikeadami.de/staerkungimnichtstunpaeuschen/

 

Du entscheidest! Lebe Dein Glück!