DoVe – DonnerstagsVerzicht durch Fasten und SchwEiGen!

DoVe – DonnerstagsVerzicht durch Fasten und SchwEiGen!

 

3 Tipps, warum Verzichten verjüngend wirkt.

 

Ein Eiskaffee. Ein Hugo. Ein Rotwein zum Steak. Ein Käsebaguette. Ein Knoblauchbrot. Ein Verdauungsschnaps. Lounge Music. Leise im Hintergrund. Rap laut im Vordergrund. Gespräche hier. Gerede dort.

Drei Grillparties in einem Monat.

Es ist Sommer in der Stadt und Du denkst, Verzichten geht jetzt überhaupt nicht?

Verzichten heißt nicht, ohne das Schöne zu leben.
Im Verzicht findest Du Dich ab, dies oder jenes nicht zu erhalten. Du lebst bescheiden. Es geht auch ohne. Du gibst Dich zufrieden mit dem, was Du hast.
Verzicht kann im Extremfall Abstinenz sein. Du lebst enthaltsam. Du spürst, dass Du dies oder jenes nicht aufnimmst. Nicht konsumierst. Es schmerzt. Schweißausbrüche. …

Es gibt viele Variationen des Verzichts von Dingen, die man zu sich nimmt, um das Leben zu ertragen. Es schöner zu machen. Es zu genießen. Den Schmerz zu dopen. Das Leid zu verdrängen. …

 

 

Verzicht durch Fasten!
Fasten kommt aus der Religion. Eine bestimmte Zeit auf Nahrung verzichten. Nur trinken.
Diät halten. Hungern. Abnehmen.
Fasten bedeutet auch reinigen. Den Körper von innen heraus reinigen. Entschlacken. Entgiften.

Fasten bedeutet für mich, eine bestimmte Zeit, einen Tag pro Woche oder 14 Tage hintereinander, auf etwas verzichten. Es muss kein Getränk sein. Kein Nahrungsmittel. Es darf auch das Auto sein. Das Handy. Der Fernseher. Essen gehen. Konsumieren. Eine Party. Alkohol. Nikotin.

Du verzichtest auf das, was Du glaubst jetzt unbedingt zu benötigen. Das, was Du für ganz wichtig erachtest. Es kann der Zucker im Cappucchino sein. Die Schokolade in der Mittagspause. Der dritte Kinobesuch in der Woche. Jedes Jahr, in den Urlaub fliegen zu müssen.

Bei diesem Verzicht darfst Du ein komisches, unbekanntes, Gefühl im Magen verspüren.
Es geht nicht um Gewichtsverlust. Das kann eine Begleiterscheinung sein. Es geht um …

 

Verzicht im SchwEiGen!

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass während des Tages in vielen Geschäften, Musik spielt? Sie ist gedacht im Hintergrund zu laufen. Ist aber manchmal so laut, dass man lauter sprechen muss, damit man gehört wird. Verstanden wird.

Baustellen, die Debitel im gesunden Bereich außer acht lassen.

Immer mehr Menschen ihre individuelle Art der Stille in der Musik suchen. Sich durch Musik auf Schritt und Tritt von der Umwelt abgrenzen. Sie wollen in ihrem Bereich sein. Nicht angesprochen werden. Auf ihrem Level schwingen.

 

SchwEiGen – Stille!
Kannst Du Stille ertragen? Kannst Du sie aushalten? In der Stille verharren?
Kein Handysurren. Kein Radio. Kein Fernseher. Kein Internet. Nichts. Keine Werbung. Keine Musik. Nichts.
Keine inhaltslosen Diskussionen. Kein Gequatsche. Nichts.

Nur Du mit Dir allein in einem Raum. Unter Gleichgesinnten. Mimik. Gestik.
AugenBlicke – die Sprache ohne Worte.
Notizen – Worte ohne Töne.

 

SchwEiGen!
Die Zeit, in der Du Dir näher kommen kannst. In der Du Dich selbst, besser kennenlernen kannst. Die Zeit im Leben, in der es um das Wesentliche geht. Um Dich!

Im SchwEiGen geht es um Deine Persönlichkeit. Was willst Du wirklich? Wo willst Du hin? Was willst Du unternehmen? Im SchwEiGen den Flow zur Klarheit spüren.
Bist Du in der Lage selbstbewusst zu agieren? Dir zu vertrauen. Ein NEIN zu sagen, wenn Du ein Nein meinst. Stolz auf Dich und Dein Leben, zu sein. Verantwortung für Deine Entscheidungen, zu übernehmen.
Anzuerkennen, dass Du verschiedene Verhaltensmuster an Dir hast, die von Deinen Ahnen sind. Erlebnisse aus anderen Leben Dich dazu gebracht haben, so oder so zu denken.

 

SchwEiGen!
Die intensive Zeit mit Dir selbst. Um Dein authentisches ICH zu leben. Um Dich nicht mehr nur durchschlagen zu müssen. Um nicht mehr nur zu überleben. Um nicht mehr von Urlaub zu Urlaub zu denken.

 

Digital-Detox!
Verzichten durch Fasten und SchwEiGen ist eine Zeit, in der Du herausfindest, warum Du was machst oder zu Dir nimmst. Warum Du immer glaubst, reden zu müssen, obwohl Du schon lange das Gefühl hast, keiner hört Dir ernsthaft zu. Innen wie Außen – Außen wie Innen!
Im Verzicht durch Fasten und SchwEiGen lernst Du neue Werte in und an Dir kennen. Du verlagerst Deine Schwerpunkte.
Gefühle werden wach. Stolpern aus Dir heraus. Erleichtern Dich. Befreien Dich von einer Last, die Du nicht kanntest. Deren Schwere Du spürtest.
Verzicht durch Fasten und SchwEiGen ist die Tür zum Glück. In der Stille Schweigen erleben, um den Selbstwert zu steigern. Das Selbstvertrauen zu stärken und Eigenverantwortung zu übernehmen.

 

3Tipps, warum Verzichten verjüngend wirkt
– Die Anspannung fällt aus Deiner Mimik heraus.
– Die Leichtigkeit beherzt Dich im Nichtssagen.
– Stärken befreit Dich im Nichtsaufnehmen.

Verzichten heißt nicht, ohne das Schöne zu leben! Verzichten heißt, das Gewöhnliche verschönern. Hervorheben. In das Licht stellen. Die Freude in sich durch den Anblick wecken.

Lebe Dein Glück durch Verzicht im Fasten und SchwEiGen!

Digital – Detox!

Verzicht und Reinigung für zwei Tage. Erlebe Dich neu. Anders. Verzichte und entschlacke.

 

https://www.youtube.com/watch?v=e1Bx_giLSqQ&t=275s

https://heikeadami.de/glueckscoach/

 

Zwei Tage Oberstaufen im Fünf Sterne Hotel Allgäu Sonne. Ein strahlendes Ambiente verleitet Dich, in Leichtigkeit zu verzichten. Umgeben von Natur pur. Berge. Wälder. Seen.

Zwei Tage mit 1:1 Coaching im Doppelpack.
Eine erlesene Gruppe von 5 Menschen lernen, sich kreativ zu äußern. Ihre Leichtigkeit zu leben.
Befreit von Schlacken. Von Unmut. Ihre Klarheit gefunden. Gestärkt im Nichtstun kehren sie zurück in den Alltag.

 

Sei auch du dabei,
– wenn Du es Dir jetzt wert bist.
– wenn Du jetzt bereit für einen Neuanfang bist.
– wenn Du jetzt erkennen willst, was Du bis Ende 2019 leben möchtest.

Melde Dich jetzt an. Schreibe jetzt eine Mail an info@getabetterway.de. Starte erleichtert in den Herbst. Schenke Dir diese Auszeit, damit Du gestärkt in die Wanderzeit kommst.